Zinshaus

Sie besitzen ein Zinshaus oder denken darüber nach, ein solches zu erwerben? Nun suchen Sie nach einer vertrauenswürdigen Hausverwaltung oder nach Informationen über den Erwerb, die Ertragsmöglichkeiten, die Rechtslage sowie Antworten auf viele andere wichtige Fragen zum Thema Zinshäuser?

Mit beidem können wir als Immobilientreuhänder und Hausverwaltung von Zinshäusern mit mehr als 50 Jahren Erfahrung dienen.

Im Folgenden erfahren Sie Einiges, was Sie über Zinshäuser wissen sollten, um fundierte Entscheidungen beim Erwerb, der Verwendung und bei der Verwaltung Ihres Mietobjekts oder der jeweiligen Bestandseinheiten treffen zu können.

Diese Themen werden wir besprechen:

  • Definition: Was ist ein Zinshaus?
  • Lohnt sich die Investition in ein Zinshaus?
  • Wann ist ein Zinshaus lukrativ?
  • Was Sie beim Kauf eines Zinshauses beachten sollten
  • Wer hilft bei der Suche und beim Erwerb eines Zinshauses?
  • So hilft ein Immobilientreuhänder, Makler oder Hausverwalter bei der Entscheidung für ein Zinshaus

Bevor wir diese wichtigen Informationen mit Ihnen teilen, möchten wir uns gerne vorstellen.

Dirnbacher Immobilien - Miete

Dr. Peter Dirnbacher Immobilientreuhand GmbH & Co KG

Hausverwaltung von Zinshäusern und Wohnungseigentum

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 1971 von Dr. Peter und Helga Dirnbacher gegründet und ist seit 1987 Mitglied des ÖVI (Österreichischer Verband der Immobilienwirtschaft). Was mit 30 Objekten begann, ist in den darauffolgenden 50 Jahren durch den zuverlässigen Dienst an unseren Kunden stetig und nachhaltig gewachsen. Mit heutigem Datum betreuen wir rund 450 Objekte (Zinshäuser und Wohnungseigentum) und sind für deren Verwaltung, Instandhaltung und Sanierung verantwortlich.

Dabei sehen wir unsere Aufgabe darin, Sie in sämtlichen wirtschaftlichen, rechtlichen und technischen Angelegenheiten zu vertreten und Ihre Interessen als Vermieter zu wahren.

Aufgaben, die wir bei der Verwaltung Ihrer Zinshäuser übernehmen

Im Zentrum unserer Arbeit steht die Werterhaltung und Wertsteigerung sowie die Optimierung des Ertrages und der Kosten Ihrer Liegenschaft.

Für die Verwaltung Ihres Zinshauses steht Ihnen ein/e eigene/r ImmobilienverwalterIn zur Verfügung. Diese/er wird von einer/m MitarbeiterIn vorwiegend in kaufmännisch-organisatorischen Belangen unterstützt. Durch dieses Betreuungsteam ist jederzeit ein kompetenter, persönlicher Ansprechpartner erreichbar, der sich um Ihre Anliegen kümmert. Im Falle eines Notfalles außerhalb der Bürozeiten steht Ihnen unsere Notruf-Hotline zur Verfügung.

Wir übernehmen für Sie sämtliche Mieteranliegen und fungieren als Schnittstelle zwischen Ihnen als Eigentümer, den Mietern, den Behörden und den Professionisten.

Selbstverständlich werden Sie über alle wesentlichen Vorgänge und über die Budgetentwicklungen informiert.

Was unsere Kunden besonders an uns schätzen: Wir stehen für persönliche Kommunikation und auf Ihre Anliegen abgestimmte Lösungen.

Informationen, Fragen und Antworten zum Thema Zinshaus

Definition: Was ist ein Zinshaus?

Ein Zinshaus ist ein Wohn-/Geschäftsobjekt mit mehreren voneinander unabhängigen Bestandseinheiten (Mietwohnungen, Geschäftslokale). Die einzelnen Einheiten werden vom Vermieter (Zinshausbesitzer) dem Mieter gegen ein in der Regel monatliches Entgelt (Mietzins) zur Verfügung gestellt.

Als Grundlage von derlei Mietverhältnissen dient der zwischen Vermieter und Mieter abgeschlossene Mietvertrag, in welchem die Bedingungen, Gegebenheiten und Regeln wie Mietdauer, Mietgegenstand und Mietzins festgehalten sind.

Ursprünglich fand der Begriff Zinshaus bei Mietshäusern Verwendung, die vor 1945 errichtet wurden. Heutzutage gelten jedoch auch jene Häuser, die nach der Gründerzeit erbaut wurden und in denen Wohnungen vermietet werden, als Zinshäuser. Davon ausgenommen sind Häuser mit Genossenschaftswohnungen und geförderten Wohnungen sowie solche Wohnobjekte, die sich in Besitz der öffentlichen Hand (Bund, Land, Stadt/Gemeinde) befinden.

Wann lohnt sich die Investition in ein Zinshaus?

Der Grundgedanke bei der Entstehung der ersten Zinshäuser zu Beginn des letzten Jahrhunderts war, Kapital sicher anzulegen und zu sichern bzw. dieses durch eine kontinuierliche Einnahmequelle, welche Zins- oder Mietshäuser durch die monatlichen Mieteinnahmen darstellten, zu erweitern. An diesem Grundgedanken hat sich auch heute, im 21. Jahrhundert nichts geändert.

Wie jeder andere Markt reagiert auch der Wohnungsmarkt auf das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Faktoren wie der Stadt-Boom, oder Singlehaushaltsbildung sorgen für eine rasant ansteigende Nachfrage, die der aktuelle Wohnungsmarkt befriedigen muss – was den Wert von bereits bestehenden Zinshäusern und jeder einzelnen Mietwohnung erhöht. Solange diese Situation bestehen bleibt, lohnt sich die Investition in Zinshäuser, vorausgesetzt, die Anforderungen dafür, dass das Gebäude lukrativ ist, sind gegeben.

Wann ist ein Zinshaus lukrativ?

Ein Zinshaus ist dann lukrativ, wenn es Kapital sichert und Geld einbringt. Aus diesem Grund sollte schon vor dem Erwerb darauf geachtet werden, dass die Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Was Sie beim Kauf eines Zinshauses beachten sollten

Standort und Infrastruktur

Die ersten Kriterien bei der Beurteilung von Zinshäusern sind der Standort und die Infrastruktur. Zinshäuser in beliebten Stadtteilen und guter Infrastruktur wie Verkehrsverbindungen, Gesundheitseinrichtungen, Versorgung mit Artikel des täglichen Bedarfs sind gefragt und somit leichter und auch zu höheren Mieten an den Mann/die Frau zu bringen. Ein guter Standort mit guter Infrastruktur erlaubt höhere Quadratmeterpreise, Zinshäuser in schlechten Lagen können hingegen zur finanziellen Belastung werden.

Erhaltungszustand/Sanierungsbedarf

Als Nächstes sollten Sie beurteilen oder beurteilen lassen, wie der Zustand der Immobilie ist. Je besser der Zustand des Objekts ist, desto weniger muss in die Sanierung investiert werden. Das spart Zeit und Kosten, außerdem können die Wohneinheiten in einem gut instandgehaltenen Zinshaus rasch vermietet und es kann ein dem guten Zustand entsprechend Mietzins verrechnet werden.

Erwartete Instandhaltungskosten

Lassen Sie von Experten errechnen, wie hoch die zu erwartenden Kosten für die Instandhaltung von Gebäude und Wohnungen sein werden. Die Kosten für die Instandhaltung und Wartung haben einen nicht unbeträchtlichen Einfluss auf Ihre Rendite und somit auf Ihr Vermögen.

Das Alter des Mietshauses

Alte Gebäude könnten einen erhöhten Sanierungsbedarf haben. Lassen Sie Kriterien wie die Bausubstanz sowie die Elektro- und Wasserinstallationen von Professionisten begutachten. Das Alter ist jedoch nicht automatisch ein Ausschlussgrund, denn es gibt auch Gründerzeithäuser, die in tadellosem Zustand und dadurch bei Mietern sehr beliebt sind.

Bestand an Altmietern

Leben in einem Mietobjekt bereits Mieter (eventuell schon sehr lange), dann ist deren Mietzins meist gering. Dieser Umstand wirkt sich ungünstig auf die zukünftige Rendite aus.

Zu erwartende Rendite

Wie viel Gewinn ein Zinshaus einbringt, hängt von zahlreichen Faktoren ab.

  • Die Fläche bzw. Wohnfläche, die vermietet werden kann,
  • die Höhe der Miete, die für die einzelnen Wohnungen verlangt werden kann und
  • die Instandhaltungskosten

sind nur einige davon.

Ziehen Sie zur Berechnung Experten hinzu.

Wer hilft bei der Suche und beim Erwerb eines Zinshauses?

Wenn Sie ernsthaft mit dem Gedanken spielen, Ihr Geld in einem Zinshaus anzulegen, dann sollten Sie unter allen Umständen die Beratung von Experten in Anspruch nehmen. Dies können Immobilientreuhänder, Makler oder Hausverwalter sein.

So hilft ein Immobilientreuhänder, Makler oder Hausverwalter

bei der Entscheidung für ein Zinshaus

Immobilientreuhänder, Makler und Verwalter verfügen über das nötige Fachwissen und ein großes Netzwerk an Professionisten aller relevanten Bereiche, um das Mietobjekt einer gründlichen Prüfung bezüglich der Qualität, Sicherheit und Eignung sowie des Preises zu unterziehen.

Vertrauen Sie beim Kauf von Zinshäusern auf

Dr. Peter Dirnbacher Immobilientreuhand GmbH & Co KG

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Suche wie auch bei der Begutachtung von potenziellen Zinshäusern, welche für Sie infrage kommen. Durch unsere langjährige Erfahrung und Expertise garantieren wir Ihnen eine umfassende, fachkundige Beratung.

Kontaktieren Sie uns!

Wir sind gerne persönlich für Sie da!

+43 1 404 45 0 | mail@dirnbacher.at

Recht
Steuer/Buchhaltung
Versicherung
Technik
Sanierung

Recht

Eine eigene Rechtsabteilung – unser Leiter der Rechtsabteilung ist auch geprüfter Immobilienverwalter und –makler – steht zur Beratung zur Verfügung.

Durch individuelles Forderungsmanagement erreichen wir eine hohe Einbringlichkeitsquote.

Die Errichtung von Mietverträgen übernimmt bei uns eine geschulte Fachkraft in enger Zusammenarbeit mit unserem Juristen.

Für Gerichtsverfahren werden erfahrene Rechtsanwälte oder Ihr eigener Vertrauensanwalt beauftragt, die direkt von unserer Rechtsabteilung gemeinsam mit dem Referat betreut werden.

Zusätzlich stehen wir auf Wunsch auch bei notwendigen Gerichtsverfahren beratend zu Seite!

Übersicht

Steuer/Buchhaltung

Die Abrechnung erfolgt präzise, schnell und genau.

Wir prüfen laufend die Betriebskosten auf Plausibilität und Richtigkeit, und versuchen stets, Vereinbarungen für Einsparungen zu treffen.

Selbstverständlich wird für jeden Eigentümer jeweils ein eigenes Konto eröffnet, um größte Transparenz und Sicherheit zu gewähren.

Die steuerliche Betreuung umfasst die jährliche Erstellung Ihrer Beiblätter zur Umsatz- und Einkommensteuererklärung. Dies erfolgt natürlich in Absprache mit Ihrem Steuerberater, um Ihre Steuererklärung finanzamtstechnisch zu optimieren.

Unsere Sachbearbeiter besuchen regelmäßig Seminare und Vorträge, um für Sie stets auf den aktuellsten Stand zu sein.

Übersicht

Versicherung

Wir prüfen und überwachen den aktuellen Versicherungsschutz, wickeln Versicherungsschäden prompt und direkt über einen eigenen Referenten ab.

Im Schadensfall – nach erfolgter Meldung – beauftragen wir Firmen zur Behebung der Schadensursache und zur Erstellung von Kostenvoranschlägen für die Folgeschäden. Die Unterlagen reichen wir anschließend bei der Gebäudeversicherung ein. Rasch, unkompliziert, alles aus einer Hand.

Weil wir die Versicherungen von sehr vielen Objekten betreuen, ist das Vertragsvolumen entsprechend groß, daher haben wir auch beste Möglichkeiten zur Optimierung der Polizzen.

Übersicht

Technik

Wir sorgen dafür, dass sämtliche uns zur Verwaltung anvertrauten Einrichtungen in Ihrer Anlage zur Zufriedenheit funktionieren. Werden Gebrechen gemeldet, so wird umgehend deren Behebung organisiert.

Unser Techniker steht für die Koordination von Instandhaltungsarbeiten – in Absprache mit dem/der VerwalterIn – zur Verfügung.

Übersicht

Sanierung

Wir haben bereits bei über 100 Sockelsanierungen und geförderten thermischen Sanierungen die Bauverwaltung zur Zufriedenheit der Eigentümer durchgeführt und verfügen daher in diesem Bereich über wertvolle Erfahrungen.

Unsere Leistungen der Bauverwaltung umfassen organisatorische, kaufmännische und wirtschaftliche Belange. Wir betreuen das Projekt von Beginn an – von der Planung über die Durchführung – bis hin zur Endabrechnung.

Wir fungieren als Schnittstelle zwischen Ihnen als Eigentümer, dem Planer, den Professionisten und den Behörden. Bei Baubesprechungen sind wir an Ort und Stelle und kümmern uns ebenso um die finanzielle Abwicklung. Aufgrund der zahlreichen und erfolgreich durchgeführten Sanierungen können wir auf eine stets gute und zielführende Zusammenarbeit mit dem wohnfonds_wien zurückblicken. Wir übernehmen für Sie auch direkten Kontakt mit den Mietern, die vor und während der Sanierungsphase besonders betreut werden müssen.

Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sanierungsangelegenheiten von A bis Z.

Übersicht

Kontaktieren Sie uns!

Wir sind gerne persönlich für Sie da!
+43 1 404 45 0 | mail@dirnbacher.at